[Home]   [Dia]   [Eisenbahn]   [Mikrocontroller]   [MoBa Protected]   [Privat]   [Impressum]   [Sitemap]  
 Zurück zu MoBaSbS   Bilder
Unterrubriken
Fertigaufbauten

Weitere Infos
Bilder

Und so kann es aussehen, wenn die MoBaSbS, der Booster und weitere Versorgungssapnnungen in einem Gehäuse untergebracht werden. Ein wenig Aufwand ist es schon, die Frontblenden zu fertigen und auch alle anderen Bleche zu bearbeiten. Letztendlich gibt es dem ganzen aber ein recht professionelles Aussehen. Ausserdem ist so auch gewährleistet, dass man nicht an (lebensbedrohende) Netzspannung gerät!

Die Bilder können vergrössert Dargestellt werden, wenn man sie anklickt.

Hier die Frontansicht der MoBaSbS

mobasbs_front_86.jpgIn der obersten Etage ist die Steuerung selbst untergebracht. Von Links nach rechts sind zu erkennen: Netzteil (+5V stabilisiert / 4A), Dual-TSG (nur eine SUB-D-Buchse bestückt), VW1 (Enkoderverwalter), VW2 (Dekoderverwalter), PC-Interface und Zentrale.
In der mitteleren Etage befindet sich auf der linken Seite die Spannungsversorgung der Enkoder und Dekoderlogik. Dabei handelt es sich um eine gleichgerichtete und geglättete Spannung von ca. 2x 13V / 3A. Diese wird in die Verwaltermodule direkt eingespeist und versorgt über die Verbindungskabel (RS485-Bus Verbindung) die Dekoder und Enkoder Logik. Ausserdem wird diese Spannung in Ringleitungen eingespeist, aus denen ebenfalls die De- und Enkoder versorgt werden, falls der Spannungsabfall oder die Strombelastung über die von mir verwendeten ISDN-Kabel zu gross wird. Rechts daneben befindet sich die Versorgung der Verbraucher, wie etwa Weichenantriebe und Beleuchtung (3 x 15V AC / A).
In der unteren Etage befindet sich der Booster. Derzeit werden "nur" 3 von 5 Ausgängen genutzt. Diese sind über 2.5A Sicherungsautomaten abesichert.

Eine Detailansicht der Front
mobasbs_front1_86.jpgHier sieht man übrigends das von mir verwendete Verbindungskabel zwischen Dual-TSG und Booster. Natürlich tut es auch jedes fertige 1:1 9-polige Sub-D Kabel .








Nun die Rückseite
mobasbs_rear_86.jpgDa ich auch die Backplane selber gefertigt habe und das Standard Euro-Format der Platinen weiter nutzen wollte, habe ich zwei Platinen miteinander verbunden, um ausreichend viele Module der MoBaSbS aufstecken zu können.
In der zweiten Etage sieht man nun die verschiedenen Spannungsausgänge.
Ganz unten dann die Boosterausgänge und der grosse Kühlkörper auf dem die Leistungsdarlingtons befestigt sind.






Weiter geht es mit ein paar Bilder des Innenlebens
mobasbs_top_86.jpgmobasbs_top1_86.jpgAuf dem linken Bild kann man den grossen Ringkerntrafo zur Versorgung von "allgemeinen" Verbrauchern erkennen.
Auf dem rechten Bild sieht man links aussen das Open-Frame Netzteil (5V / 4A). Desweiteren erkennt man die Versorgungskabel der Verwlatermodule, die an der gleichgerichteten und geglätteten Versorgungsspannung angeschlossen sind. Und selbst die Flachkabelverbindung der 2 Backplaneplatinen ist zu sehen.




Zu guter Letzt noch ein paar Bilder der Booster-Etage
mobasbs_booster_86.jpgmobasbs_booster2_86.jpg mobasbs_booster1_86.jpgDie beiden Bilder links zeigen den prinzipiellen Aufbau. Links die modifizierte  EDITS-Booster Platine, rechts die Platine, die die Elkos trägt. Dazwischen der leistungsstarke (~300W) Ringkerntrafo.
Das rechte Bild zeigt nochmal die Elko-Platine, auf der sich zusätzlich eine Verteilung des Booster-Ausgangs auf bis zu 5 getrennt abgesicherte Ausgänge befindet.

Ich hoffe, die Bilder regen zum Nachbau an.

Copyright by 
Patrick Urban